Mexiko will die extrem seltenen Kalifornischen Schweinswale vor dem Aussterben bewahren. Schätzungen zufolge leben nur noch 30 Exemplare der kleinen Meeressäuger im Norden des Golfes von Kalifornien. Im Herbst sollen einige Wale eingefangen werden, damit sie sich in einem Schutzgebiet fortpflanzen.

Für das Projekt stellte das mexikanische Umweltschutzministerium jetzt bis zu drei Millionen US-Dollar zur Verfügung. Der Notfallplan ist allerdings mit einigen Risiken behaftet. «Die Experten sind unsicher, wie sich die Tiere beim Einfangen und in der Schutzzone verhalten werden», hiess es in einer Mitteilung des Ministeriums.

Kleiner Meeressäuger

Der Kalifornische Schweinswal (Phocoena sinus), auch Vaquita genannt, gehört zu den kleinsten Walen der Welt. Die Tiere werden nur rund 1,50 Meter lang und wiegen etwa 40 Kilogramm.

Anzeige

(sda/gku/mbü)