In Mexiko ist nach Behördenangaben gefährliches radioaktives Material gestohlen worden. Wegen des Diebstahls im Bundesstaat Tabasco seien insgesamt fünf Bundesstaaten in Alarmzustand versetzt worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch in Mexiko-Stadt mit.

Das Material, das in einem Container auf einen Laster verladen worden war, wurde demnach bereits am Montag geklaut. Es handelt sich um radioaktives Iridium-192 entwendet, das für industrielle Zwecke genutzt wurde.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Nicht das erste Mal

Es ist nicht das erste Mal, dass in Mexiko radioaktives Material entwendet wird. In den vergangenen Jahren wurden mehrfach ähnliche Taten verübt. Das nordamerikanische Land wird seit Jahren durch die mächtigen Drogenkartelle destabilisiert.

(sda/dbe)