Formel1-Weltmeister Michael Schumacher ist offenbar auf dem Wege der Besserung. Er zeigt «Momente des Bewusstseins und des Erwachens», teilte seine Managerin Sabine Kehm in Grenoble in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Er mache «Fortschritte auf seinem Weg», schrieb Kehm laut «Spiegel Online».

Die Managerin betonte: «Wir stehen ihm bei seinem langen und schweren Kampf zur Seite, gemeinsam mit dem Team des Krankenhauses in Grenoble, und wir bleiben zuversichtlich.» Sie bedankte sich dabei auch «herzlich für die ungebrochene Anteilnahme» und bat um Verständnis, dass zum Schutz von Schumachers Privatsphäre keine weiteren Details bekannt gegeben würden.

Schumacher liegt nach seinem schweren Ski-Unfall am 29. Dezember in Grenoble im Krankenhaus. Im Januar hatten ihn die Ärzte aufgrund der Schwere seiner Verletzungen ins künstliche Koma versetzt.

(me/sim)