Ein 38-jähriger Mann hat in Basel versucht, im Tram aus Deutschland 30 Flaschen Whisky und Cognac in die Schweiz zu schmuggeln. Grenzwächter erwischten ihn und einen Begleiter jedoch bei einer Stichprobenkontrolle.

Die zwei Trampassagiere hatten mehrere gefüllte Tragtaschen bei sich gehabt, als sie vergangenen Freitag von den Grenzwächtern kontrolliert wurden. Wie das Grenzwachtkommando Basel am Montag mitteilte, waren in den Taschen über 21 Liter hochprozentigen Alkohols - weit mehr als die erlaubte Freimenge von einem Liter pro Person.

Strafverfahren

Der Schmuggler und sein Begleiter seien bei der nächsten Haltestelle aus dem Tram geführt und zum Grenzübergang gebracht worden. Dort sei gegen den 38-jährigen Mann aus Basel ein Strafverfahren eröffnet worden.

(sda/moh)