1. Home
  2. Vermischtes
  3. Mörder nach 26 Jahren Haft in den USA hingerichtet

Todesstrafe
Mörder nach 26 Jahren Haft in den USA hingerichtet

Todeskandidat Roderick Nunley: Mit Giftspritze hingerichtet. Keystone

Der geständige und verurteilte Mörder Roderick Nunley musste 26 Jahre auf seine Hinrichtung warten. Jetzt hat der US-Bundesstaat Missouri das Urteil mit der Giftspritze vollstreckt.

Veröffentlicht am 02.09.2015

26 Jahre nach dem Mord an einer 15-Jährigen ist der Täter im US-Bundesstaat Missouri hingerichtet worden. Die Todesstrafe an dem 50 Jahre alten Roderick Nunley wurde am Dienstagabend per Giftspritze vollstreckt, wie der örtliche Fernsehsender KMBC berichtete.

Nunley war für seine Beteiligung an der Entführung, Vergewaltigung und Ermordung des Mädchens im Jahr 1989 nahe Kansas City verurteilt worden. Er hatte die Tat gestanden, ebenso wie sein Komplize Michael Taylor, der bereits hingerichtet wurde.

20. Hinrichtung in diesem Jahr

Es ist bereits die 20. Hinrichtung in den USA in diesem Jahr. Fast alle Exekutionen fanden in den Bundesstaaten Texas oder Missouri statt.

KMBC zufolge sagte Missouris Generalstaatsanwalt Chris Koster, die Öffentlichkeit sei frustriert, dass es häufig so lange dauere, bis die Todesstrafe an verurteilten Straftätern vollstreckt werde. «Nunleys Fall ist ein typisches Beispiel dafür, warum die Gesellschaft so frustriert über ein System ist, dass zu schwerfällig geworden ist», sagte Koster.

(sda/dbe/me)

Anzeige