Die nächste Femme fatale für James Bond dürfte gefunden sein: Die französische Schauspielerin Léa Seydoux soll im 24. Geheimagenten-Film das Bond-Girl geben.

Die 29-Jährige treffe sich Ende November mit Co-Stars Daniel Craig, Naomie Harris, Ralph Fiennes und Ben Whishaw für erste Drehbuch-Lesungenn, berichtet die britische «Daily Mail».

In Hollywood Fuss gefasst

Die Pariserin ist vor allem aus «La vie d'Adèle», dem aufsehenerregenden Cannes-Gewinnerfilm des vergangenen Jahres, bekannt. Unter der Regie von Abdellatif Kechiche waren Seydoux und Adèle Exarchopoulos darin als Liebespaar auch in freizügigen Sex-Szenen zu sehen.

Auch in Hollywood konnte Seydoux bereits Fuss fassen: So hatte sie Rollen in «Mission: Impossible - Ghost Protocol», «Inglourious Basterds» oder Woody Allens «Midnight in Paris».

Neuer Bond soll Herbst 2015 ins Kino kommen

Als Bond-Girl tritt Seydoux in die Fussstapfen von unter anderen Halle Berry, Kim Basinger oder zuletzt Berenice Marlohe («Skyfall»). Ursprünglich soll eine Skandinavierin für «Bond 24» (so der Arbeitstitel) vorgesehen gewesen sein.

Anzeige

Bonds 24. Abenteuer soll im Herbst 2015 erneut mit Daniel Craig in der Hauptrolle ins Kino kommen. Regie führt wie schon beim Vorgänger «Skyfall» Oscar-Preisträger Sam Mendes. Die Dreharbeiten dürften im Dezember starten.

(sda/dbe)