Hollywood-Regisseur Oliver Stone will einen Film über den Ex-Geheimdienstler Edward Snowden drehen. «Es ist eine der grössten Geschichten unserer Zeit», erklärte der 67-jährige Oscarpreisträger am Montag seine Beweggründe.

Der Film basiert auf einem Buch des Journalisten Luke Harding, der für den britischen «Guardian» arbeitet. Die Zeitung hatte die Überwachungspraktiken des US-Geheimdiensts NSA enthüllt.

Die Dreharbeiten des Regisseurs, der für politische Filme wie «JFK«, «Nixon» oder «Platoon» bekannt ist, sollen noch in diesem Jahr beginnen. Auch die Produzenten der «James Bond»-Reihe hatten diesen Monat einen Film über den Whistleblower Snowden angekündigt.

(sda/me/sim)