Der schwedische Privatsender TV4 hat in seinen Frühnachrichten im Hintergrund einen Porno laufen lassen. Während die Moderatorin mit einer Korrespondentin über den Syrien-Konflikt sprach, war auf einem Monitor im Bildhintergrund zehn Minuten lang harter Sex zu sehen.

Anrufern teilte Redaktionschef Andreas Haglind mit, dass es «ein bedauernswertes technisches Versehen» gegeben habe, weil TV4-Eigner C More «auch Erotik ausstrahlt». Haglind tröstete Fragende damit, dass der Fehler am Montagmorgen passiert sei: «Da waren die Kinder in der Schule.» Es solle aber nicht wieder vorkommen.

Bereits im Jahr 2010 hatte es einen ähnlichen Zwischenfall gegeben: Während einer seiner Kollegen im Fernsehen ein Interview über die Zinspolitik der Notenbank gab, schaute sich David Kiely von der australischen Bank Macquarie Fotos des halbnackten Models Miranda Kerr an.

Nach einer internen Abklärung beschloss die Bank, Kiely trotzdem zu behalten. Die Aufzeichnung der Sendung entwickelte sich derweil zum Youtube-Hit.

(tno/rcv/sda)
 

Sehen Sie Banker David Kiely im Hintergrund (ab circa 1:07 Min.):