Eine 100 Jahre alte Champagner-Flasche, die nie ihren Weinkeller in Frankreich verlassen hat, ist in New York für mehr als 116'000 Dollar versteigert worden. Der edle Tropfen aus dem Jahr 1915 ging am Freitag beim Auktionshaus Sotheby's an den Meistbietenden.

Zur Champagner-Flasche bekommt der Gewinner eine Reise für vier Personen nach Frankreich. Der zweitägige Kurztrip führt zum Weinkeller in der Region Champagne, in dem die Flasche seit ihrer Herstellung lagert.

Nur noch vier Flaschen weltweit

Der Name des Meistbietenden wurde nicht genannt. Er oder sie wird gemeinsam mit drei selbst gewählten Begleitern Gast beim Hersteller Krug sein, der heute zur Firma LVMH gehört.

Neben dem 100 Jahre alten Cuvée, von dem es nur noch vier Flaschen gibt, dürfen bei dem Besuch weitere Raritäten gekostet werden. Ausserdem gehört ein persönlich zubereitetes Essen von Spitzenkoch Arnaud Lallement zum Programm. Champagner erzielt bei Auktionen immer wieder stolze Preise.

(sda/me)