Ein Passagier, der letzte Woche beim schweren Unfall der Rhätischen Bahn (RhB) verletzt wurde, ist am Freitagmorgen im Spital verstorben. Der 85-jährige Mann aus dem Kanton Luzern war einer der fünf Schwerverletzten im entgleisten Zug und verstarb an den Folgen des Unfalls, wie die Polizei mitteilte.

Beim RhB-Zug entgleisten bei Tiefencastel GR wegen eines Erdrutsches drei Wagen. Ein Wagen stürzte rund 20 Meter einen Abhang hinunter, bevor er von Bäumen aufgehalten wurde.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(sda/dbe/ama)