Laut Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich überfielen am Donnerstagmorgen zwei Täter Angestellte des Modegeschäfts C&A in der Zürcher Innenstadt und erbeuteten mehrere zehntausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen. Das Signalement der Täter ist auf der Webseite der Polizei zu finden.

Kurz nach 8.00 Uhr seien zwei Männer in das verschlossene C&A-Gebäude beim Hintereingang an der Gerbergasse 2 eingedrungen. Anschliessend bedrohten sie die anwesenden Angestellten mit Pistolen und fesselten sie. Aufgrund von ersten Zeugenaussagen seien die Räuber danach aus dem Gebäude durch die Gerbergasse, Richtung Löwenstrasse und Sihlporte geflüchtet. Nachdem sich die Angestellten selbst aus ihrer misslichen Situation befreit hätten, alarmierten sie die Stadtpolizei Zürich.

Fahndung läuft

Die Grossfahndung nach den beiden unbekannten Räubern läuft auf Hochtouren. Ebenfalls habe das Forensische Institut Zürich eine Spurensicherung durchgeführt, schreibt die Stadtpolizei.

Der Überfall sorgte für ein Grossaufgebot der Polizei überall in der Stadt. Medien berichteten, dass Polizisten in Vollmontur beim Central, auf der Quaibrücke oder in der Nähe des Einkaufhauses Jelmoli seien. Die Beamten würden zudem Autos kontrollieren. Das C&A-Gebäude sei abgesperrt. Nicht einmal die Mieter der umliegenden Geschäfte wüssten, was der Grund sei.

(sda/dbe/chb)