Philip Seymour Hoffman ist tot. Der 46-Jährige wurde tot in seiner Wohnung im New Yorker Stadtteil Manhattan aufgefunden. Die Polizei bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. Die Todesursache werde untersucht, sagte ein Polizeisprecher laut der Nachrichtenagentur AFP. Die Polizei habe einen Anruf erhalten und sich anschliessend zu der Wohnung im West Village begeben.

Hoffman hatte für seine Rolle als Truman Capote 2006 den Oscar als bester Schauspieler erhalten. Zuletzt war er in Filmen wie «The Master» und «Die Tribute von Panem - The Hunger Games» zu sehen. Der Schauspieler und Familienvater hatte in früheren Interviews erklärt, vor Jahren Drogen missbraucht zu haben. Nach Medienberichten im vorigen Mai war Hoffman nach einem Rückfall erneut auf Entzug gegangen.

(sda/se)