Ein Italiener hat versucht, ein Wertpapier für 100'000 Franken nach Italien zu schmuggeln. Er wurde von italienischen Zöllnern am Grenzübergang Como-Brogeda bei Chiasso TI erwischt, wie die Guardia di Finanza mitteilte.

Die Aktie sei im Gepäck versteckt gewesen, das der Mann in seinem Auto mit sich führte. Bei der Summe habe es sich um das gesamte Aktienkapital einer Schweizer Firma mit Sitz in Lugano TI gehandelt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Busse von 30 bis 50 Prozent

Gemäss der italienischen Finanzpolizei wurde das Wertpapier beschlagnahmt. Der Italiener müsse mit einer Busse in der Höhe von rund 30 bis 50 Prozent des Werts rechnen, hiess es.

(sda/me)