Ein ungewöhnliches Drogenversteck haben Polizisten in Argentinien entdeckt: Bei einer Routinekontrolle an einem Busbahnhof in Posadas im Nordosten des Landes fanden sie 14 Kilogramm Marihuana in einem Schweinekadaver. Der Besitzer des Koffers wurde festgenommen.

Die Polizisten hatten nach Behördenangaben vom Mittwoch einen Koffer geöffnet, weil sie sich über dessen enormes Gewicht wunderten.

In dem Gepäckstück fanden sie nicht nur ein totes Schwein, sondern in dessen durch die Füllung deformiertem und nur notdürftig wieder zugenähtem Bauch auch noch zehn Pakete mit Marihuana.

(tno/tke/sda)