Der erste Schnee hat am Donnerstagmorgen nun auch das Flachland erreicht. Von der Westschweiz bis in die Region Solothurn hat es bis zu 10 Zentimeter geschneit. Der Schneefall führte besonders in der Westschweiz zu Staus und Wartezeiten.

Im Laufe des Tages dürfte es in weiten Teilen des Mittellandes schneebedeckt sein, wie MeteoNews mitteilte. In den Bergen gab es sogar 10 bis 25 Zentimeter Neuschnee. Spätestens in der Nacht muss auch in der Ostschweiz mit Schnee gerechnet werden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die weisse Pracht führte im Strassen- und Bahnverkehr zu Wartezeiten. Auf den Autobahnen A1 und A9 führte der Schnee laut Viasuisse zu schwierigen Strassen- und Sichtverhältnissen. Zudem besteht die Gefahr durch Schneeglätte und Glatteis. Noch gibt es keine Meldungen von Unfällen auf der Strasse.

(sda/tke)