1. Home
  2. Vermischtes
  3. Schreibfehler auf Packung: Zöllner ziehen Zigaretten ein

Fund
Schreibfehler auf Packung: Zöllner ziehen Zigaretten ein

Zigaretten: Zöllner entdeckten Fälschungen nahe der Schweizer Grenze. Keystone

Deutsche Zöllner haben 14'000 Zigaretten beschlagnahmt. Die Glimmstengel wurden vermutlich gefälscht – von Fälschern, welche die deutsche Rechtschreibung nicht beherrschen.

Veröffentlicht am 22.08.2017

Mehr als 14'000 Zigaretten mit fehlerhaften Warnhinweisen hat der deutsche Zoll nahe der Schweizer Grenze sichergestellt. Wie das Zollamt am Dienstag mitteilte, hatten die Beamten die vermutlich gefälschten Zigaretten auf der Autobahn 5 nahe Weil am Rhein bei der Kontrolle eines polnischen Transporters entdeckt.

Die auf deutsch gedruckten Warnhinweise auf den Schachteln enthielten Schreibfehler. Ausserdem fehlte die übliche Steuerbanderole. Deshalb gehen die Fahnder von Fälschungen aus. Laut Zoll gab der Transporteur an, dass er die Zigaretten auf einem Parkplatz in Weil am Rhein bei einem unbekannten Fahrer eines ausländischen Transporters gekauft habe. Gegen den Täter wurde ein Verfahren wegen Verstosses gegen die deutsche Abgabenordnung sowie gegen das Tabaksteuer- und Markenschutzgesetz eingeleitet.

(sda/mbü)

Anzeige