Der bekannte Schweizer Segler Laurent Bourgnon gilt seit einem Tauchgang in Französisch-Polynesien als vermisst. Er kam am Mittwoch nicht mehr an die Oberfläche zurück, wie die lokalen Behörden mitteilten.

Zunächst suchten Bourgnons Begleiter nach ihm. Dann übernahm ein Armee-Helikopter die Suche, ohne Erfolg. Bourgnons Gruppe tauchte nahe beim Atoll Toau, im Tuamot-Archipel, wie die Behörden weiter mitteilten. Der 49-jährige Bourgnon zählt zu den weltbesten Seglern. Er gewann zahlreiche Rennen und brach Rekorde, so unter anderem für die Einzelüberquerung des Atlantiks.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(sda/me/ise)