In Mexiko ist einer der meistgesuchten Drogenhändler festgenommen worden. Cesar Gastelum Serrano soll nach Angaben der Behörden die treibende Kraft eines Kokain-Schmugglernetzwerks in Süd- und Zentralamerika sowie den USA sein.

Cesar Gastelum Serrano sei bereits am Samstag in einem Touristenviertel des Badeortes Cancún gefasst worden, teilte Monte Alejandro Rubido vom Nationalen Sicherheitsausschuss mit. Seine Bande lieferte Kokain an das Sinaloa-Kartell, eines der mächtigsten Drogenkartelle in Mexiko.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Viele Festnahmen

In Honduras und in den Vereinigten Staaten zählte Gastelum Serrano zu den meistgesuchten Drogendealern. Die USA hatten seine Guthaben sowie die seiner vier Geschwister eingefroren.

In den vergangenen Jahren wurden in Mexiko wiederholt hochrangige Mitglieder von Drogenbanden festgenommen. Dennoch hält die Gewalt an. Seit dem Beginn der Offensive gegen den Drogenhandel unter dem früheren Staatschef Felipe Calderón im Jahr 2006 wurden 100'000 Menschen getötet oder als vermisst gemeldet.

(sda/dbe/ise)