Der Radio- und TV-Journalist Chris Evans wird Jeremy Clarkson bei der kultigen BBC-Serie «Top Gear» ablösen. Das schreibt der britische Sender auf seiner Homepage. Evans habe einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Zuvor moderierte er unter anderem «The One Show» auf BBC One und die Realityshow «Famous and Fearless» auf Channel 4.

Evans sei «begeistert», dass er die Autoshow moderieren dürfe. «Top Gear» sei seine «liebste Sendung». «Ich verspreche, dass ich alles tun werde, um dem Respekt zu zollen, was bisher geschah – und um die Show nach vorne zu bringen», wird Evans zitiert.

Clarkson im März entlassen

Evans Vorgänger Jeremy Clarkson wurde im März entlassen. Der Starmoderator hat eine treue Fangemeinde, wurde aber immer wieder wegen kontroverser Scherze und Äusserungen kritisiert. Die BBC musste sich wiederholt für Clarksons verbale Entgleisungen entschuldigen. Zuletzt hatte Anfang 2014 ein rassistischer Kommentar von Clarkson für einen Sturm der Entrüstung gesorgt.

«Top Gear» hält einen Guinness-Weltrekord als meistgesehene nichtfiktionale TV-Show aller Zeiten. Sie wird in weit über hundert Ländern ausgestrahlt.

(ise/ama)