1. Home
  2. Unbekannte Meisterwerke in Münchner Raubkunstfund

Polizei
Unbekannte Meisterwerke in Münchner Raubkunstfund

Fundort München: Bislang unbekannte Meisterwerke kamen an die Oberfläche. (Bild: Keystone)

Der Kunsthändler-Sohn Cornelius Gurlitt bewahrte in seiner Wohnung auch bisher unbekannte Gemälde von Otto Dix und Marc Chagall auf. Die Spur führt nun auch nach Österreich.

Veröffentlicht am 05.11.2013

Unter den in einer Münchner Wohnung gefundenen Bildern befinden sich auch bislang unbekannte Meisterwerke. Es sei ein Selbstporträt von Otto Dix gefunden worden, das bisher unbekannt sei, sagte die Berliner Kunsthistorikerin Meike Hoffmann in Augsburg vor den Medien. Auch ein bisher unbekanntes Werk von Marc Chagall sei gefunden worden.

Bekannt wurde zudem, dass der Kunsthändler-Sohn Cornelius Gurlitt auch ein Haus im noblen Salzburger Stadtteil Aigen besitzt.

Dieses Haus sei noch nicht durchsucht worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Deutsche Behörden hätten sich noch nicht mit einem Rechtshilfeverfahren an die österreichischen Ermittlern gewandt.

Auch über eine Berner Galerie sollen Bilder versteigert worden sein.

(sda/vst/rcv)

Anzeige