Der US-Rapper Sean Combs (auch als Puff Daddy oder P. Diddy bekannt) ist nach Angaben der Polizei am Montag in einem Uni-Sportzentrum in Los Angeles festgenommen worden. Dem 45-Jährigen wird ein Angriff mit einer «tödlichen Waffe» vorgeworfen.

Bei der Waffe handele es sich um eine Hantel. Bei dem Vorfall sei aber niemand ernstlich verletzt worden, teilte die Universität von Los Angeles (UCLA) mit. Football-Trainer Jim Mora sprach von einem «bedauerlichen Vorfall», ohne aber weitere Einzelheiten zu nennen.

Streit mit Football-Trainer

Wie die «Los Angeles Times» berichtete, ist Combs' Sohn Justin Mitglied des UCLA-Footballteams. Dem Promiportal «TMZ.com» zufolge soll der Rapper mit einem Trainer in Streit geraten sein.

Anzeige

(sda/moh/ise)