Das Motorschiff «Stuttgart» der Bodensee-Schiffsbetriebe mit 140 Passagieren an Bord rammte am Dienstag die Hafenmauer in Friedrichshafen. Dabei seien drei Menschen leicht verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Der Kapitän habe einen Schock erlitten.

Er habe beim Ablegen nicht von Rückwärts- auf Vorwärtsfahrt umschalten können, so dass das Schiff bei niedriger Geschwindigkeit mit dem Heck gegen die Mauer prallte. Die Wasserschutzpolizei forsche gemeinsam mit Technikern nach der Ursache. Am Schiff sei ein Schaden von etwa 10'000 Euro entstanden, der Schaden an der Hafenmauer stand am Dienstagabend noch nicht fest.

(sda/se)