1. Home
  2. Visp: Salpetersäure-Wolke über Lonza-Werk

Chemie
Visp: Salpetersäure-Wolke über Lonza-Werk

Lonza-Werk in Visp: Die Salpetersäure-Wolke fordert keine Geschädigten. Keystone

In Visp ist am frühen Morgen eine braungelbe Wolke über dem Lonza-Werk ausgestiegen. Es handelt sich um einen Unfall beim Befüllen eines Containers. Es besteht keine Gefahr.

Veröffentlicht am 27.07.2016

Im Lonza-Werk in Visp VS ist am Mittwochmorgen um 6.50 Uhr Salpetersäure ausgetreten. Einige Minuten lang war eine braungelbe Wolke über dem Werk sichtbar. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Die sofort alarmierten Einsatzkräfte waren innerhalb von wenigen Minuten vor Ort und hatten die Lage rasch unter Kontrolle, wie das Chemie-Unternehmen Lonza am Mittwoch mitteilte. Zum Austritt kam es beim Befüllen eines Containers.

Keine Verletzten

Die Wolke löste sich nach wenigen Minuten auf, sagte am Mittwoch Markus Rieder, Mediensprecher der Walliser Polizei, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Beim Austritt der Salpetersäure sei niemand verletzt worden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Lonza für Unruhe in Visp sorgt. Die Chemiefirma hatte jahreland den Grossgrundkanal mit industriellen Abwässern belastet. Die folge: Eine Quecksilberkontamination. Dafür muss Lonza nun geradestehen.

(sda/ise/ama)

Anzeige