Rund 50 Personen haben in der Berner Innenstadt lautstark gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) protestiert. Die Kundgebungsteilnehmer riefen unter anderem die Parole «Wipe out WEF» und zündeten am Ende ihrer Mini-Demo mehrere Rauchpetarden.

Durch die Kundgebung wurde der öffentliche Verkehr in der Berner Innenstadt vorübergehend beeinträchtigt. Die Globalisierungsgegner hatten davor zu einer «NoWEF-Rally» in Bern aufgerufen. Entsprechend gross war das Polizeiaufgebot in der Bundesstadt.

Die Polizei kontrollierte einige Aktivisten, die im Rahmen der «NoWEF-Rally» Protestaktionen in der Innenstadt durchführen wollten. Bereits im vergangenen Jahr hatten Globalisierungsgegner in Bern mit einer kleinen Demo und Flashmobs gegen das Weltwirtschaftsforum in Davos protestiert.

(sda/vst)

Anzeige