Beim Absturz eines griechischen Kampfflugzeugs auf einem Nato-Stützpunkt in Spanien sind offenbar zehn Menschen ums Leben gekommen, darunter die beiden Piloten. 13 weitere Menschen wurden verletzt, sieben davon schwer. Das berichten spanische Medien unter Verweis auf Angaben des Madrider Verteidigungsministeriums.

Die Maschine vom Typ F-16 hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums kurz nach dem Start Schub verloren und ist dann auf eine Fläche geprallt, auf der andere Flugzeuge abgestellt waren.

Explosion nach dem Absturz

Das Flugzeug hatte in dem Stützpunkt in Los Llanos bei Albacete im Südosten Spaniens an einem Ausbildungsprogramm der Nato teilgenommen. Augenzeugen berichteten, nach dem Absturz habe es eine Explosion gegeben und es seien dunkle Rauchwolken aufgestiegen.

(moh, mit sda/se)