Diese Schmuckstücke hätten ihre Trägerinnen und Träger eher gefährdet als verschönert: Zöllner haben am Flughafen Zürich rund 1500 Schmuckstücke mit teils sehr hohen Cadmium- und Nickelwerten aus dem Verkehr gezogen.

Auf der Haut getragene Gegenstände mit hohem Gehalt des giftigen Schwermetalls Cadmium stellen ein gesundheitliches Risiko dar. Nickelhaltiger Schmuck kann zu allergischen Reaktionen der Haut führen, wie die eidgenössische Zollverwaltung am Montag mitteilte.

Im Internet bestellt

Ende August wurden bei der Kontrolle einer Luftfrachtsendung rund 25 Kilo Uhren, Halsketten, Ohrstecker und Fingerringe sichergestellt. Die Laboranalyse ergab, dass die Grenzwerte für Cadmium und Nickel teilweise massiv überschritten wurden.

Vereinzelt überstieg der Cadmiumgehalt das 5000-fache des in der Schweiz zulässigen Grenzwertes. Der im Internet bestellte Schmuck stammt aus China und war für diverse Empfänger in der Schweiz bestimmt.

(sda/ise)