Ein Fastfood-Restaurant, ein Tante-Emma-Laden, ein Postamt und zwei Einwohner: Das winzige Städtchen Garryowen in US-Bundesstaat Montana kommt Mitte des Monats unter den Hammer. Als Mindestgebot für den rund drei Hektaren grossen Ort wurden 250'000 Dollar festgesetzt, wie das Auktionshaus Williams & Williams mitteilte.

Dafür bekommt der Käufer ein Stück US-Geschichte: Die Stadt wurde am Schauplatz der Schlacht am Little Big Horn erbaut, in der sich 1876 die Truppen von General George Armstrong Custer und mehrere Indianerstämme gegenüberstanden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die historische Schlacht, in der Custer getötet wurde und die mit einer Niederlage für die US-Armee endete, inspirierte zahlreiche Bücher und Filme, darunter «Little Big Man» mit Dustin Hoffman.

Ebenfalls bei der Auktion am 15. August versteigert wird eine Sammlung von Manuskripten und persönlichen Gegenständen von Custers Witwe. Im April hatte Williams & Williams die nach seinen Angaben «kleinste Stadt der USA», Buford in Wyoming, für 900'000 Dollar an einen Vietnamesen versteigert.

(tno/sda)