Ein Spanier und ein Türke sind am Sonntagabend in Zürich beim Baden in der Limmat ums Leben gekommen. Die beiden Unfälle ereigneten sich beim Flussbad Oberer Letten.

Kurz vor 21 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich zum Flussbad Oberer Letten gerufen, weil dort ein lebloser Mann im Wasser trieb. Ein Bademeister hatte den 25-jährigen Spanier bereits aus der Limmat gezogen, als die Rettungskräfte eintrafen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, wie die Polizei in der Nacht auf Montag mitteilte.

Fast gleichzeitig wurde beim Lettensteg ein weiterer lebloser Körper entdeckt und aus dem Fluss geborgen. Auch der 31-jährige Türke konnte nicht gerettet werden. Die Abklärungen zu den Ursachen der beiden Unfälle laufen.

(sda/chb)