1. Home
  2. Vermischtes
  3. Zwei SBB-Gleise nach Grossbrand wieder offen

Feuer
Zwei SBB-Gleise nach Grossbrand wieder offen

Beim Lagerhallenbrand eines Autohändlers in Schlieren musste die Feuerwehr Personen evakuieren. Die Zugstrecke Zürich-Aarau war unterbrochen. Inzwischen verhaftete die Polizei drei Verdächtige.

Veröffentlicht am 12.09.2013

Noch rechtzeitig zum Stossverkehr kann die SBB die Verbindung zwischen Zürich und Aarau am späten Donnerstagnachmittag wieder vollständig in Betrieb nehmen. Wie eine SBB-Sprecherin auf Anfrage sagte, sind die vier Gleise beim Grossbrand in Schlieren nicht gross in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Schäden seien nur sehr klein. Ab 16.30 Uhr sind deshalb alle vier Gleise für den Bahnverkehr wieder befahrbar. Die SBB rechnet damit, dass es in den folgenden Stunden nur noch zu kleinen Folgeverspätungen kommen wird.

Eine riesige, dunkle Rauchwolke stieg heute Morgen in den Himmel von Zürich. Sie stammt evon einem Grossbrand in einer Lagerhalle eines Autohändlers in Schlieren. Augenzeugen berichteten von wiederholten Explosionen.

Es sei niemand verletzt worden, schreibt die Kantonspolizeit in einer Medienmitteilung. «Der Sachschaden dürfte aber beträchtlich sein», so Sprecher Stefan Oberlin. Das Feuer sei gegen 9.15 Uhr ausgebrochen.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich mehrere Personen bei der Arbeit in der Werkstatt. Womit sie beschäftigt waren, ist noch unklar. Gemäss dem Polizeisprecher wurden sie sofort evakuiert. Nach rund eineinhalb Stunden sei der Brand gelöscht gewesen, sagte Oberlin. Die Lagerhalle brannte völlig aus.

Luftmessungen durch Chemiespezialisten

Chemiespezialisten hatten in der Umgebung der Werkstatt mehrere Luftmessungen durchgeführt. Die Resultate ergaben, dass trotz der starken Rauchentwicklung keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden hatte.

Die Ursache ist unklar, der Sachschaden wird als «sehr hoch» bezeichnet - mehrere 100'000 Franken beträgt er.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Badenerstrasse sowie die SBB-Strecke Zürich-Aarau gesperrt werden. Es kommt deswegen zu Verspätungen und Umleitungen im Zugverkehr. «Von einer Reise wird derzeit abgraten», heisst es bei den SBB.

«Wir haben momentan auf der Strecke Schlieren-Glanzenberg einen Totalunterbruch», sagte SBB-Mediensprecher Daniele Palecchi gegenüber der sda. Aus Sicherheitsgründen hätten die Fahrleitungen aller sechs Gleise ausgeschaltet werden müssen.

Slowaken in Haft

Im Zusammenhang mit dem Feuer in einer Autowerkstatt in Schlieren ZH hat die Polizei am Donnerstag drei Männer verhaftet. Sie mussten zur Überprüfung auf den Polizeiposten. Beim Brand entstand ein Schaden von mehreren 100'000 Franken.

Die drei Slowaken im Alter 27, 30 und 36 Jahren hielten sich in der Umgebung des Brandortes auf, wie die Zürcher Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Brandursache sei aber weiterhin unklar.

(sda/se/chb)

 

 

Anzeige