Anzeige

 

Mehr Videos...

Neuste Kommentare

Anton Keller: Geben wir das Erasmus Geld lieber direkt der ETH, ohne dass es durch die EU Bürokratie geschleust wird.

vom 17.09.2014 um 09:28 Uhr
Thema: Uni-Ranking: ETH und EPFL bleiben Weltklasse

M. Bättiger: Naja, als US-Amerikaner hat Stiglitz wohl schon die Schweiz gemeint, hat sie aber mit Schweden verwechselt. Auf das Wirtschaftswachstum der...

vom 17.09.2014 um 08:30 Uhr
Thema: Unabhängige Schotten: Zeigt die Schweiz, wie es geht?

Ambulance Chaser: Vielleicht können Tütenspender mit Mülleimern ähnlich denen für Hundebesitzer oder mit Helikoptern zu tauschende Dixi - Toiletten befüllt mit Frostschutzgemisch...

vom 17.09.2014 um 07:43 Uhr
Thema: Japans heiliger Berg Fuji mit Fäkalien verdreckt

Top-Listen

Die besten Unternehmen der Schweiz

Top-Listen 2014

Bestellen Sie jetzt die aktuelle Top-Liste 2014 als PDF oder als Excel.
Zu den Top-Listen

Anzeige

Netflix startet nun auch in der Schweiz. Schauen Sie sich das Angebot genauer an?

Ranking: ETH und EPFL hängen Europas Unis ab
Rangliste

Schweizer Hochschulen stehen im globalen Vergleich blendend da. Die ETH Zürich belegt auf dem Kontinent den Spitzenplatz. Und eine weitere Schweizer Uni arbeitet sich im QS-Ranking weiter nach vorn. Mehr...

VonGabriel Knupfer
16.09.2014

Konjunktur

World Risk Map  

 

Karte Coface

Coface hilft, Geschäfte langfristig zu sichern und trägt zur Schaffung nachhaltiger Erfolge bei.
Zur World Risk Map
Zur Coface-Webseite
Anmeldung Coface Country Risk Conference

Anzeige

Anzeige

stocksDIGITAL

Jeden Freitag die besten Tipps für Ihr Vermögen

stocksDIGITAL

Wöchentlich analysiert die Finanzredaktion der «Handelszeitung» das aktuelle Börsengeschehen.
Newsletter lesen und kostenlos abonnieren

Mag. Stephan KLEINANDER und Robert MAREK begehren nachstehende Urteilsveröffentlichung:

Im Namen der Republik
Durch die am 30.4.2014 auf der Website www.handelszeitung.ch erfolgte Veröffentlichung mit der Überschrift „190 Millionen Schaden: Call-Center Mafia vor Gericht“ und dem weiteren Inhalt, die Antragsteller sind mit ihrer Firma Luck24 im großen Stil ab spätestens 2008 für betrügerische Gewinnspielfirmen als „Vermittler“ in Aktion getreten, die Kunden der Luck24 waren ebenfalls betrügerisch unterwegs, die Hintermänner erstellten fehlerhafte Anwendungen und benannten sie auch noch mit Namen wie „fake“, um das Problem zu umgehen, dass es schlicht zu wenige Gewinnspiele gab, sowie Mafia Style pur wurden in einem Medium Personen, nämlich die beiden Antragsteller Mag. Stephan KLEINANDER und Robert MAREK, die einer gerichtlich strafbaren Handlung verdächtig, aber nicht rechtskräftig verurteilt waren, als überführt oder schuldig hingestellt bzw. als Täter dieser strafbaren Handlung und nicht bloß als tatverdächtig bezeichnet. Für die dadurch erlittene Kränkung wurde die Handelszeitung - Axel Springer Schweiz AG als Medieninhaberin zur Zahlung einer Entschädigung sowie zur Urteilsveröffentlichung verurteilt.

Landesgericht für Strafsachen Wien, Abt. 111, am 25.8.2014

Newsletter

Facebook

Twitter

Vermischtes

Tomb Raider
Games

Grösser als Hollywood: Die teuersten Games aller Zeiten Mehr...

Nelson Mandela
Reisen

Was Schweizern auf einer Flugreise wichtig ist Mehr...

Schweden
Rating

Top 10: Diese Länder sind die wettbewerbsfähigsten Mehr...

Florida
Ökonomie

Die stärksten Wirtschaftsregionen der Welt Mehr...

Deadmau5
Musik

Gegen diese DJs wirkt Brady Dougan wie ein Habenichts Mehr...

Daria Werbowy
Glamour

Diese Models verdienen am meisten Mehr...

Nissan

Nissan hat den Qashqai, sein Zugpferd im Segment der SUV, komplett erneuert. Und noch stärker auf die europäische Nachfrage ausgerichtet. Mehr...

App

Nachrichtenübermittlung für Angsthasen

Die App Somebody lässt Personen Nachrichten persönlich an andere überbringen. So kann eine schüchterne Person quasi per Bote kommunizieren. Doch gelingt das wirklich? Mehr...

Style

Kamera

Ob Fotokamera im Retrolook für Selfies, ein wasserdichtes Smartphone oder ein Stativ für Zeitraffer-Aufnahmen: Diese neuen Geräte sind uns aufgefallen. Mehr...

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Konrad Hummler: «Die Schweiz ist keine Insel». Mehr

Hafenkran im Zentrum des DDR-Waffenexports. Mehr

Apple Pay fordert UBS und Co. heraus. Mehr

Sunrise-Präsident zeigt Orange die kalte Schulter. Mehr

Zattoo-Investoren kaufen Brandschutzfirma Roth. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...

 

Meistgelesen

Angebliche Putin-Geliebte führt Medienkonzern
Chefin

Die ehemalige Turnerin Alina Kabajewa übernimmt die Führung der National Media Group in Russland. 2008 war eine angebliche Affäre der 31-Jährigen mit Präsident Wladimir Putin bekannt geworden. Mehr...

16.09.2014
Deutsches Netflix-Angebot lässt für die Schweiz hoffen
Start

Netflix ist in der Nacht auf heute in Deutschland gestartet. Das Programm ist umfassend, lässt aber durchaus Luft nach oben, wie erste Reaktionen zeigen. Was bedeutet das für die Schweiz? Mehr...

VonMarc Iseli
16.09.2014
Ranking: ETH und EPFL hängen Europas Unis ab
Rangliste

Schweizer Hochschulen stehen im globalen Vergleich blendend da. Die ETH Zürich belegt auf dem Kontinent den Spitzenplatz. Und eine weitere Schweizer Uni arbeitet sich im QS-Ranking weiter nach vorn. Mehr...

VonGabriel Knupfer
16.09.2014
Unabhängiges Schottland: Zeigt die Schweiz, wie's geht?
Abspaltung

Viele Experten warnen Schottland vor der Abspaltung von Grossbritannien. Zu gross sei die Gefahr für die Wirtschaft. Ein Nobelpreisträger ergreift Partei – und verweist auf die Erfolge kleiner Länder. Mehr...

VonMathias Ohanian
08:58
Deutsches Gericht hebt Uber-Verbot vorerst auf
Entscheid

Ein Gericht in Frankfurt hat das Verbot des Taxidienstes vorübergehend aufgehoben. Die Berufstaxifahrer haben bereits Berufung angekündigt, Uber dagegen bejubelt den Entscheid. Mehr...

16.09.2014
Schottlands wahres Gold: Renditeknüller Whisky
Lukrativ

Whisky kann man trinken und Whisky kann man sammeln. Wirklich schlau ist aber nur, wer in Whisky investiert. Denn das flüssige Gold aus Schottland wirft eindrückliche Renditen ab. Mehr...

VonGabriel Knupfer
06:05
Klage: Ex-UBS-Banker bot Schuhe für Sex
Justiz

Eine Praktikantin verklagt ihren Ex-Chef: Der frühere UBS-Banker habe Sex verlangt und mit Designerschuhen bezahlen wollen, sagte sie. Als sich die Verheiratete weigerte, habe er sie entlassen. Mehr...

16.09.2014