Meistgelesen

Das Haus in Seenähe ist kein Schnäppchenkauf
Analyse

Er dauerte jahrelang, jetzt ist der Boom am Häusermarkt vorbei. Die UBS hat analysiert, wo sich der Kauf eines Eigenheims noch lohnt, und in welchen Gemeinden die Preise zu hoch sind. Mehr...

VonMarc Bürgi
09:11
Was die Uhrenfirma H. Moser mit der Uhr aus Käse bezweckt
Protest

Die Uhrenfirma H. Moser aus Schaffhausen sorgt für Wirbel am Genfer Uhrensalon. Mit einer Uhr aus Vacherin-Käse und einem Armband aus Kuhhaut kämpft CEO Edouard Meylan für strengere Swissness-Regeln. Mehr...

VonGabriel Knupfer
11:08
Trumps Gezwitscher bietet mutigen Investoren Chancen
Ausblick

Anleger konnten zuletzt von der «Trump-Rally» profitieren. Wie der SMI dem politischen Störfeuer trotzt, wann Gold glänzt und warum der Brexit keine Angst macht, erklärt Valiant-CIO Renato Flückiger. Mehr...

Interview vonJulia Fritsche
10:47
Fusion

Der italienische Brillenhersteller Luxottica und der französische Brillenglas-Spezialist Essilor fusionieren. Anleger sind begeistert. Der Zusammengang kommt für beide Unternehmen zur richtigen Zeit. Mehr...

VonAnnika Janssen
11:30
Qualitätsaktie

Der Valor des Luzerner Milchverarbeiters Emmi zählt inzwischen zu den besten Titeln am Schweizer Nebenwerte-Markt. Analysten halten die Strategie des Unternehmens für erfolgsversprechend. Mehr...

VonAnnika Janssen
11:40
«Das WEF ist einfach... schräg!»
Kritik

Nobelpreisträger Angus Deaton wundert sich über die Debatten am WEF in Davos. Und feuert im Interview mit der Handelszeitung eine Warnung an die Teilnehmer ab. Mehr...

Interview vonSimon Schmid
19.01.2017
Schwarzes Gold

Erst totgesagt – dann erzielte Rohöl 2016 enorme Gewinne. Die Hersteller senken die Produktion und weltweit steigt die Nachfrage. Da sind noch höhere Kurse möglich. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
11:30

Vertrauliche Informationen: So können Sie sich als Informant an uns wenden

Der Schutz unserer Informanten hat für uns höchste Priorität. Falls Sie vertrauliche Informationen übermitteln wollen, wenden Sie sich bitte über einen dieser Wege an uns

Allgemein für mehr Sicherheit gilt: Kontaktieren Sie uns nie von Ihrem Büro aus. Diensttelefon, Diensthandy oder Ihre berufliche E-Mail-Adresse können leicht überwacht werden. Benutzen Sie in besonders heiklen Fällen auch nicht Ihr privates Handy, Ihren Festnetzanschluss oder Ihren privaten E-Mail-Account.

Senden Sie uns geheime Informationen oder Dokumente nicht einfach per E-Mail zu!

Der beste Weg ist, wenn Sie einen persönlichen Kontakt zu uns herstellen. Falls gewünscht, kann dieser auch anonym erfolgen. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen. Sie haben folgende Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

1. Per Telefon: Sie erreichen uns unter der Nummer +41 (0) 43 444 59 49. Nennen Sie das Stichwort «Investigativ». Für mehr Sicherheit können Sie zum Beispiel ein öffentliches Telefon benutzen. Per Festnetz nutzen Sie am besten einen Anschluss, der nicht auf Ihren Namen zugelassen ist und von Dritten nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden kann. Oder Sie können eine Prepaid-Sim-Karte benutzen, die nicht auf Ihren Namen gekauft wurde - und ein Wegwerf-Handy.

2. Per Post: Schreiben Sie an:
Handelszeitung
Axel Springer Schweiz AG
«Investigativ»
Förrlibuckstrasse 70
8021 Zürich

3. Per E-Mail: Ein weiterer Weg, mit uns in Kontakt zu treten, ist eine mittels PGP verschlüsselte E-Mail an:  investigativ@handelszeitung.ch 
PGP-Schlüssel
Fingerprint: 3710 3F11 C7B2 A1BA A85C 3883 E729 1B16 09CB C05C
Nutzen Sie zum Beispiel einen Laptop ohne persönliche Daten in einem öffentlichen WLAN-Netz, und verschleiern Sie Ihre Herkunft im Netz dabei durch die Nutzung eines Tor-Anonymisierungssystems

Achtung: Auch all die aufgelisteten Massnahmen garantieren keine absolute Anonymität und Sicherheit! 

Wenn Sie sich im Umgang mit der Technik und den Verschlüsselungswerkzeugen nicht sicher fühlen, wenden Sie sich lieber persönlich an den zuständigen Redakteur und vereinbaren Sie ein persönliches Treffen an einem sicheren Ort. Brisante Dokumente und andere Informationen übergeben Sie am besten persönlich und verschlüsselt.  Sobald Kontakt besteht, geben wir Ihnen gern weitere wichtige Hinweise, wie Sie sich individuell als Informant schützen können.

 

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

 

Unsere Partner      
 

Trump bremst Schweizer Investitionen in Mexiko Mehr

Ueli Maurer befürchtet Rückzug von US-Firmen Mehr

Hansjörg Wyss kauft Charles-Vögele-Filialen Mehr

SRF will keine Serie über Private Banker Mehr

Bob Lutz: Tweets von Trump sind Ausreden Mehr

Banken lagern Hypotheken an Pensionskassen aus Mehr

Heikle Abhängigkeiten bei der IT-Beschaffung Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

  • 1 Jahr (50 Ausgaben) CHF 264.-
  • Halbjahres-Abo (25 Ausgaben) CHF 142.-
  • Test-Abo (7 Ausgaben) CHF 20.-
    Zu den Abonnementen!

 

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...