Die Coronapandemie hat die ganze Welt in eine grosse Unsicherheit gestürzt. Das Jahresmotto des Europa Forum Luzern – Sicherheit in Zeiten der Unsicherheit – ist dadurch noch aktueller geworden, ein starkes Europa noch wichtiger. Trotz abgesagter Jahrestagung (25. und 26. November 2020) ist das Europa Forum Luzern deshalb entschlossen, auch dieses Jahr Impulse zur Stärkung der Schweiz und Europa zu setzen und die dafür notwendige Vernetzung von Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und der Generation Zukunft zu fördern. "Vieles, was eben noch als gegeben und gesichert galt, ist in Frage gestellt. Umso mehr wollen wir eine Diskussionsplattform bieten und Antworten auf einige der vielen offenen Fragen liefern", sagt Christof Wicki, seit über 20 Jahren Direktor des Europa Forum Luzern.

Programm nächste Webcasts

Die hintergründigen Gespräche, Debatten und anderen Inhalte lassen sich in regelmässigen Abständen auf der Webseite europaforum.ch verfolgen, live oder zum Nachhören und Nachschauen. Demnächst stehen die folgenden Webcasts auf dem Programm:

  • 10. September 2020 (17.30 Uhr): Schutz vor Cyberrisiken
    Florian Schütz, Delegierter des Bundes für Cyber-Sicherheit, informiert über die nationale Strategie und wie sich der Bund organisiert, um die Cybersicherheit in der Schweiz zu erhöhen. Moderation: Andreas Kaelin, Geschäftsführer ICTswitzerland
  • 29. Oktober 2020 (17 Uhr): Geld und Währungspolitik in Europa und der Schweiz
    Jean-Pierre Roth, ehemaliger Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (SNB) diskutiert mit Jean-Claude Trichet, ehemaliger Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB)

Zwei Webcasts fanden bereits vor der Sommerpause statt: Alt Bundesrätin Doris Leuthard und Volker Perthes, Direktor des Instituts für Internationale Politik und Sicherheit in Berlin, diskutierten über Sicherheit und Unsicherheit. Hunderte Zuschauerinnen und Zuschauer erfuhren dort Hintergründiges über die aktuelle Wirtschaftskrise, die Aufrüstung oder die bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen. "Wir haben mit Donald Trump jemanden, der die Schaffung von Unsicherheit als Verhandlungsprinzip erklärt", sagte Volker Perthes. "Ich glaube vier Jahre Trump hält die Welt aus. Acht Jahre würde ich für sehr sehr gefährlich halten." Im zweiten Webcast erzählte Ivan Bütler, ethischer Hacker, wie er in einen Stromversorger eingebrochen und den Strom abgeschaltet hat.

Wahl Impulsgeber 2020

Darüber hinaus gibt das Europa Forum Luzern heute die Namen seiner diesjährigen 25 Impulsgeber bekannt. Das Executive Committee des Europa Forum Luzern wählt in Zusammenarbeit mit Ringier Axel Springer Schweiz jährlich Menschen, die für die Schweiz oder Europa Besonderes leisten oder geleistet haben. Es sind Menschen, die mit ihren Leistungen, Visionen und Ideen für anregenden Gesprächsstoff sorgen, wertvolle Spuren hinterlassen und letztlich auf ihre eigene Art mutig und prägend sind. Sie alle werden portraitiert in einem Magazin von Handelszeitung, BILANZ und Le Temps.

Europa Forum Luzern

Das Europa Forum Luzern ermöglicht einen konstruktiven Dialog auf höchster Ebene und setzt Impulse für eine starke Schweiz und ein starkes Europa. Es ist DIE Gesprächs- und Ideenplattform und bringt Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und die Generation Zukunft zusammen. Das Europa Forum ist politisch unabhängig und neutral. Zu den Partnern zählen unter anderen Schweizer Unternehmen, das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, Kanton und Stadt Luzern sowie Firmennetzwerke. Den Komitees gehören zahlreiche aktuelle und ehemalige Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik an, darunter Doris Leuthard, ehemalige Bundesrätin und der frühere deutsche Aussenminister Sigmar Gabriel. Das Annual Meeting fand erstmals 1996 statt.