Mögen Sie Videokonferenzen?
Petra von Strombeck: Videokonferenzen haben natürlich viele Vorteile. Man muss nicht reisen und kann einfacher Termine wahrnehmen.

Kürzlich aber haben Sie Videokonferenzen als persönliche Höchststrafe bezeichnet ...
Ich bin ein Mensch, der sich am liebsten direkt mit anderen Menschen trifft, sie sieht, mit ihnen spricht. Ich gehe des­wegen auch gerne ins Büro. Ich mag es sehr, mich mit Menschen zu umgeben, mit ihnen gemeinsam Projekte zu verwirklichen. Ich lebe geradezu von den persönlichen Kontakten in meinem ­Berufsleben.