Egal ob Instagram oder Facebook – Storys werden von Nutzerinnen und Nutzern der sozialen Netzwerke viel genutzt: ein kurzes Video, das sich nach wenigen Stunden selber löscht und einen authentischen Einblick in das Privatleben gibt. So das Konzept. Seit wenigen Tagen können Unternehmen und deren Mitarbeitende auch auf dem Karrierenetzwerk Linkedin Storys platzieren.

Sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie die Instagram-Storys und löschen sich nach 24 Stunden selbst. Wie stark die Funktion in der Schweiz genutzt wird, lässt sich schwer abschätzen. Noch ist kaum eine Firma aktiv, aber viele normale Angestellte posten bereits fleissig erste Inhalte.