Dominik Schmidlin, welche Herausforderungen sehen Sie als Experte für Anlagestrategie für die Finanzplanung der Pensionskassen?

Kurzfristig stellen die aktuellen Marktverwerfungen und der damit verbundene Rückgang des Deckungsgrads sicherlich die grösste Herausforderung dar. Der deutliche Marktrückgang hat die schöne Performance von 2019 vielerorts zunichte gemacht und den Deckungsgrad einer typischen Schweizer Pensionskasse um bis zu sechs bis acht Prozentpunkte reduziert.

Langfristig stellen das anhaltende Tiefzinsumfeld und die gesetzlichen Rahmenbedingungen – etwa der im Vergleich zur Lebenserwartung zu hohe Umwandlungssatz – die grössten Herausforderungen dar. Die technischen Zinssätze sind im Vergleich zum aktuellen Zinsniveau bei vielen Kassen nach wie vor zu hoch und müssen weiter gesenkt werden, was wiederum den Deckungsgrad belastet und im schlimmsten Fall Sanierungsmassnahmen mit sich bringt. 

Der Zielkonflikt zwischen aus regulatorischer Sicht notwendigen kurzfristigen Massnahmen und den Leistungsversprechen, welche sich über Jahrzehnte erstrecken, ist eine weitere Herausforderung. Insbesondere bei der Bewältigung der langfristigen Herausforderungen kann eine ALM-Analyse (Asset Liability Management Analyse) wertvolle Erkenntnisse liefern und massgeblich zu einer verbesserten ganzheitlichen Steuerung der Bilanz bzw. einer Optimierung der Anlagestrategie beitragen.

Ist es sinnvoll, gerade auch in Krisensituationen regelmässig ALM-Analysen durchzuführen?

Da es sich bei der aktuellen Krise sowohl um einen Angebots- wie auch um einen Nachfrageschock handelt, sind die langfristigen Auswirkungen auf zentrale Faktoren wie die Inflation noch völlig unklar. Aufgrund der sich schnell ändernden Marktgegebenheiten führen regelmässige Analysen daher zu wichtigen Erkenntnissen und sorgen dafür, dass eine Pensionskasse auch in Krisensituationen richtig aufgestellt ist. Hier ist ein Denken in Szenarien unabdingbar und eine ALM-Analyse kann diese bzw. deren Implikationen veranschaulichen.

Genau hier setzen wir mit der Baloise ALM Basic an. Denn mit dieser Lösung veranschaulichen wir vor Ort innerhalb weniger Minuten, welche Auswirkungen eine Veränderung der Asset-Allokation oder der zentralen technischen Parameter haben kann. Der grösste Vorteil ist, dass die verschiedenen Effekte nach dem Ursache-Wirkung-Prinzip dargestellt und damit greifbar und einfacher verständlich gemacht werden können. Dadurch erfüllen Pensionskassen nicht nur die regulatorischen Anforderungen gemäss BVV2, sondern gewinnen vor allem auch entscheidende Erkenntnisse für ihre künftigen Anlageentscheidungen.

Der Finanzmarkt steht angesichts der aktuell angespannten Finanzlage vor Herausforderungen. Gibt es dennoch Chancen für Anleger?

In den letzten Jahren wurde das Eingehen von Kreditrisiken aufgrund der anhaltenden Jagd nach Rendite immer weniger entschädigt. Die Coronavirus-Krise hat die Ausgangslage fundamental verändert, sodass kreditrisikobehaftete Investments nun auf den ersten Blick plötzlich wieder attraktive Renditen aufweisen. 

Basierend auf der Erwartung einer Stabilisierung der Situation und einer graduellen Erholung im zweiten Halbjahr, bieten sich den Investoren aktuell Einstiegsmöglichkeiten in unterschiedlichen Kreditmarktsegmenten. Die Wahl des Marktsegments sollte jedoch unter Einbezug der gesamten Asset-Allokation, der Risikofähigkeit und der spezifischen Renditeziele getroffen werden. Zudem sind nicht alle Sektoren von der aktuellen Krise gleich stark betroffen, weshalb eine fundierte Kreditanalyse und eine aktive Selektion entscheidend sind.
 
 
Mehr Informationen zu aktuellen Opportunitäten zu Kredit-Investments hier.

Mehr über Baloise Asset Management erfahren.

Baloise Asset Management AG
Quelle: Baloise Asset Management AG

Autor: Dominik Schmidlin, Leiter Anlagestrategie Baloise Asset Management

Dominik Schmidlin hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Basel studiert. Nach dem Studium folgten berufliche Stationen in den Bereichen volkswirtschaftliche Analyse und Fixed Income. Als Leiter Anlagestrategie ist er aktuell für die volks- und finanzwirtschaftliche Analyse und die Fundierung der Anlageentscheidungen im Rahmen der taktischen und strategischen Asset-Allokation der Baloise Gruppe zuständig.

Disclaimer
Baloise Asset Management AG übernimmt keine Gewähr für die verwendeten Kennzahlen und Performance-Angaben. Der Inhalt der Publikation beinhaltet Meinungen zur Marktentwicklung und dient ausschliesslich zu Informationszwecken und dient nicht der Anlageberatung. Insbesondere stellen die Informationen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus einer Nutzung der Informationen entstehen könnten.