Vor einem Jahr trat Ueli Maurer vor die Kameras und kündigte Covid-19-Kredite für leidende Firmen an. Sie waren dabei?
Alain Conte: Ja, als Firmenkundenchef in der Schweiz konnte ich mich an vorderster Front einbringen. Der Setup mit dem Bund und den anderen Schweizer Banken war eine grossartige Erfahrung. Wir sind anschliessend von vielen ausländischen Banken kontaktiert worden. Sie wollten wissen, wie wir das in so kurzer Zeit schafften und worauf zu achten ist.

Was war wichtig?
Ueli Maurer hat am Anfang Klartext geredet: Innert 30 Minuten müssen die Kredite geprüft und verfügbar sein. Das hat einen unheimlichen Druck auf die Banken ausgeübt. Anschliessend hatten wir eine Woche Zeit, um die Vorgabe umzusetzen. Wir wussten: Wir müssen das schaffen.