Christian Dreyer ist CEO der CFA Society Switzerland. CFA steht für die Ausbildung mit Abschluss als Chartered Financial Analyst. Der Titel ist einer der begehrtesten der Finanzbranche weltweit. Die CFA-Kandidaten müssen drei Prüfungen absolvieren, bei denen nur etwa die Hälfte durchkommt. Dabei sind die Prüflinge fast alle schon vorher gut ausgebildet, meist mit einem Master in Wirtschaftswissenschaften oder verwandten Fächern; aber auch Mathematiker und Physiker holen sich in der quantitativ anspruchsvollen Weiterbildung ihr Rüstzeug für die Welt der Finanzen und Börsen.

Dreyer selber ist natürlich CFA Charterholder – so wird das korrekt referenziert. Er war früh in seiner Karriere schon Chef der Finanzanalysten bei der Basler Kantonalbank. Lange führte er auch eine eigene Firma, die sich auf Pensionskassen spezialisierte.

«Investieren ist Handwerk und Intuition», sagt Dreyer. Er selber hat für sein Geld ein Handwerks- und eine kleineres Intuitions-Portfolio.