Das Haus liegt im steuergünstigen Muri bei Bern. Es hat acht Wohnungen. Die besten haben einen Balkon, der nach Süden ausgerichtet ist. Rote Geranien, eine Palme, ein Zitronenbaum. Die Besitzer der Wohnungen leben zum Teil seit bald vierzig Jahren in ihren vier Wänden. Sie waren Erstbezüger, sind zufrieden, haben ihre Kinder in Muri grossgezogen, geniessen das Leben und schauen erstaunt auf die jüngste Nebenkostenabrechnung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Gaspreis ist explodiert. Vor einem Jahr noch verlangte der lokale Gasversorger, die Gemeindebetriebe Muri, zwischen 7 und 9 Rappen pro Kilowattstunde. Jahrelang war der Preis relativ stabil. Dann kam im letzten Herbst die erste Gaspreisexplosion. Die Kilowattstunde kostete plötzlich über 16 Rappen. Putins Einmarsch in die Ukraine liess den Preis ein zweites Mal klettern. Nun verlangt der Gasversorger bis zu 24 Rappen pro Kilowattstunde. Das ist eine Verdreifachung dessen, was noch vor einem Jahr bezahlt werden musste.