Das ist ein Megatrend! Das Klima ist im Wandel und seit Greta Thunberg und Fridays for Future ist es Allgemeingut: Die Welt wird immer wärmer und dagegen will man etwas tun. Nachhaltigkeit ist das grosse Thema. Aber nicht nur Politiker und Medien haben das entdeckt und auf ihre Agenda weit nach obenan gestellt, auch Anleger greifen vermehrt zu nachhaltigen Investitionen.

Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus Deutschland, Österreich und der Schweiz spezialisiert. Die jährliche Performance des Musterdepots seit Start im April 2010 beträgt +14,6 Prozent (DAX: +7,8 Prozent).

Transparenzhinweis: Der Autor berät Anlageprodukte. In diesem Beitrag besprochene Aktien können zum Anlageuniversum zählen.

Wasser, Klimaschutz, generationenübergreifende Dinge – eben Nachhaltiges – rückt zusehends in den Vordergrund der Investoren. In Deutschland beispielsweise gab es bei nachhaltigen Investments in 2018 ein Marktwachstum von 28,2 Prozent auf 219,1 Millionen Euro.

Ein enormer Schub

Weit oben auf diesem Trend schwimmt Ökoworld. Der Finanzdienstleister ist allerdings schon bereits seit Jahrzehnten auf Nachhaltiges fokussiert, erlebt aber besonders seit vergangenem Jahr enorme Zuwächse. So konnte das Investmenthaus die Zahl der verkauften Fondsanteile in 2019 um 35 Prozent ausbauen und das verwaltete Vermögen um 50,5 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro steigern.

Anzeige

Im ersten Halbjahr lag das Tempo sogar noch höher. Denn in den ersten sechs Monaten wurden trotz Corona-Lockdowns gleich 59,8 Prozent mehr Fondsanteile an die Anleger gebracht als im Vorjahreszeitraum. Das verwaltete Vermögen kletterte so per Ende Juni auf 1,9 Milliarden Euro.

Die Aktie ist deutlich günstiger als andere Firmen aus dem Sektor

Beim Gewinn gab es sogar einen weit überproportionalen Sprung auf das Dreifache oder 7,4 Millionen Euro. Das waren geschätzt etwa 1,0 Euro je Aktie. Im Gesamtjahr dürfte der Vorjahreswert beim Ergebnis von 1,50 Euro damit ziemlich sicher übertroffen werden.

Und da wird die Aktie wirklich interessant. Bei einem geschätzten 10er-KGV auf Basis 2020 ist Ökoworld AG nämlich weit günstiger bewertet als andere Firmen in der Peer Group. Dort sind KGVs zwischen 15 und 20 meist die Regel. Schon auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten besitzt die Aktie von Ökoworld damit 50 bis 100 Prozent Kurspotential.

Ökoworld AG

ISIN: DE0005408686

Gewinn je Aktie 2021e: 2,10 €

KGV 2021e: 10,5

Dividende/Rendite 2020e: 0,70 €/3,2%

EK je Aktie: 3,38 €

EK-Quote: 75,3 Prozent

KBV: 6,5

Kurs/Ziel/Stopp: 22,0/29,50/14,80 €