Das Einkommen reicht locker, etwas Erspartes liegt auch auf der Bank – der Traum vom Eigenheim ist in greifbare Nähe gerückt. Und das Wunschobjekt ist auch schon ausgemacht. Also fehlt nur noch die Hypothek. Und die ist derzeit billig zu haben. Also alles kein Problem? So einfach ist es in den meisten Fällen nicht.

Denn tatsächlich sind Festhypotheken heute bereits für 1 Prozent und weniger zu haben. Doch die Bank rechnet eher mit 5 Prozent, wenn es darum geht, ein Darlehen zu gewähren. Denn sie will sicher sein, dass ein Kunde seinen Verpflichtungen auch dann noch nachkommen kann, wenn die Hypothekarzinsen wieder anziehen sollten. Hinzu kommen rund 1 Prozent für Unterhalt und Nebenkosten und in den meisten Fällen die Amortisation der zweiten Hypothek.