Cologny, sehr sonnig und am Genfersee gelegen, ist ein schöner Ort zum Leben. Die Bewohner profitieren von einer guten Infrastruktur, das internationale Genf ist nur wenige Autominuten entfernt. Solche Vorzüge machen Cologny besonders bei Reichen beliebt - und sorgen für die teuersten Preise für Luxusimmobilien in der Schweiz (das zweite Jahr in Folge). Pro Quadratmeter sind bis zu 36’000 Franken fällig. Eine grosszügige Villa kommt so auf mehr als 14 Millionen Franken zu stehen.

Auch in anderen schicken Gemeinden stiegen die Preise für Villen letztes Jahr, im Schnitt um 9 Prozent. Schweizer Luxusimmobilien sind damit rekordverdächtig teuer. Das geht aus dem «Luxury Property Focus 2021» der UBS hervor.