Bernd Raffelhüschen, Professor an der Universität Freiburg im Breisgau, geht hart mit der Schweizer AHV ins Gericht: Sie sei «eine Selbstbedienungsanlage zulasten künftiger Generationen», lästert der deutsche Ökonom und Leiter des Forschungszentrums Generationenverträge (FZG). Immerhin, so Raffelhüschen, unterscheide sich die Schweiz darin nicht von den allermeisten vergleichbaren Ländern, Deutschland inbegriffen. Seine Studie im Auftrag der UBS kommt zu dem Schluss, dass ...

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sie möchten gerne weiterlesen? Das freut uns sehr! 

Dies ist ein Beitrag aus dem Premium-Newsletter der Schweizer Versicherungsbranche. Exklusive, relevante Informationen und Anregungen für die hohen Ansprüche von Entscheidern. Jeden Donnerstag kompakt und nur per E-Mail. Vom führenden Branchenportal der schweizerischen Versicherungswelt. Seit 3. März im Monatsabo oder zum vergünstigten Jahres- oder Firmenabonnement buchbar. Hier können Sie sich registrieren.