Als die Hochschule Luzern (HSLU) Führungskräfte der Versicherungsbranche zu den  Perspektiven befragte, zeigte sich, dass Banken als nicht wirklich ernst zu nehmende Konkurrenten wahrgenommen werden. Anders sieht es aus, wenn man nach den Verhältnissen in einzelnen Versicherungslinien fragt. Vor allem im Bereich der Lebensversicherungen und damit im breiteren Kontext der Vorsorge spürt man die Konkurrenz durch Banken. Bei der Frage nach einer Situation in fünf Jahren gehen laut HSLU 54 Prozent der Befragten aus der Versicherungsbranche davon aus, dass Banken für Lebensversicherungsprodukte ein wichtiger Distributionspartner sein werden. Banken seien in dieser Perspektive «ein interessanter Distributionskanal der Zukunft», fasste Florian Schreiber vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der HSLU die Forschungsergebnisse am Round Table am «Future of Insurance in Switzerland»-Event des Swiss Insurtech Hub vom Januar 2022 zusammen. Sichtbar ist diese Entwicklung an neu entstehenden Partnerschaften wie ...

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

 

Sie möchten gerne weiterlesen? Das freut uns sehr! 

Dies ist ein Beitrag aus dem Premium-Newsletter der Schweizer Versicherungsbranche. Exklusive, relevante Informationen und Anregungen für die hohen Ansprüche von Entscheidern. Jeden Donnerstag kompakt und nur per E-Mail. Vom führenden Branchenportal der schweizerischen Versicherungswelt. Ab Januar im Monatsabo oder zum vergünstigten Jahres- oder Firmenabonnement buchbar, bis dahin kostenfrei. Hier können Sie sich registrieren.