Die Schweizer Lebensversicherer machen es den Analysten nicht leicht. Spartenergebnisse veröffentlichen bei weitem nicht alle. Nicht einmal Zahlen auf Länderebene sind eine Selbstverständlichkeit. Und bei den Mitarbeiterzahlen ist oft unklar, ob sie auch die Generalagenturen und freien Vermittler umfassen oder nur das direkt angestellte Personal. 

Immerhin: Die Bruttoprämieneinnahmen weisen alle aus. Da zeigt sich, dass Swiss Life mit über 11 Milliarden Volumen (2020) rund dreimal grösser ist als ihre nächstgrössten Mitbewerber, die Baloise und die Helvetia. Swiss Life profitiert ...

Auch interessant

 

Sie möchten gerne weiterlesen? Das freut uns sehr! 

Dies ist ein Beitrag aus dem Premium-Newsletter der Schweizer Versicherungsbranche. Exklusive, relevante Informationen und Anregungen für die hohen Ansprüche von Entscheidern. Jeden Donnerstag kompakt und nur per E-Mail. Vom führenden Branchenportal der schweizerischen Versicherungswelt. Ab Januar im Monatsabo oder zum vergünstigten Jahres- oder Firmenabonnement buchbar, bis dahin kostenfrei. Hier können Sie sich registrieren.