1. Home
  2. Invest
  3. Orange verhilft Cyan AG zum Sprung in neue Dimensionen

Value-Wert
Orange verhilft Cyan AG zum Sprung in neue Dimensionen

Computer Software
Cyan ist auf Sicherheitssoftware für Telefonkonzerne und den Mobilfunk spezialisiert.Quelle: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER

Der Anbieter von IT-Sicherheitslösungen schliesst eine Vereinbarung mit dem Telefonriesen Orange und macht einen Sprung in neue Dimensionen.

Von Georg Pröbstl*
am 11.01.2019

Das war nur ein erster Vorgeschmack! Seit Besprechung an dieser Stelle Anfang November bringt die Aktie von Cyan AG bereits in Plus von 15 Prozent. Zum schwachen deutschen Aktienmarkt mit dem DAX ist das in nur zwei Monaten eine Outperformance von 20 Prozentpunkten! In den nächsten zwei Jahren ist aber sogar mit weit höheren Kursgewinnen zu rechnen.

Denn der Anbieter von IT-Sicherheitslösungen für Mobilfunkgeräte und Smartphones steht vor dem Sprung in neue Dimensionen. Kurz vor Weihnachten schloss der IT-Konzern aus München mit dem französischen Telefongiganten Orange – das ist die ehemalige France Telecom – einen Kooperationsvertrag. Die Vereinbarung sieht vor, dass Orange seinen Kunden zumindest in den nächsten sechs Jahren die Sicherheitslösungen von Cyan bieten wird.

Der Umsatz soll sich verdreifachen

Dabei sollen die IT-Produkte von Cyan in bis zu 28 Ländern mehr als 260 Millionen Orange-Kunden zur Verfügung stehen. Die Sicherheitslösungen von Cyan werden von den Endnutzern via Abonnement gebucht und das bringt den Münchner gut planbare Einkünfte und wie in jedem Lizenzmodell hohe Margen. Cyan-Chef Peter Arnoth erwartet aus dem Deal schon ab der zweiten Jahreshälfte einen spürbaren Umsatz- und Ergebniseffekt für sein Unternehmen und ab 2021 die Verdreifachung der Umsätze auf mehr als 60 Millionen Euro.

Bei einer Gewinnspanne vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von geschätzt 70 Prozent könnte Cyan bereits in zwei Jahren Gewinne im Bereich von 4,0 Euro je Aktie schreiben. Zusätzliche Vereinbarungen mit anderen Providern oder Telefonkonzernen sind da noch gar nicht mit dabei. Unternehmen mit Lizenzgeschäft werden an der Börse oft mit KGVs von über 15 gehandelt. Bei Cyan sind deshalb bereits in zwei Jahren Kurse um 60 Euro und eine Kursverdopplung drin.

Cyan AG

ISIN: DE000A2E4SV8

Gewinn je Aktie 2020e: 3,0 €

KGV 2020e: 8,9

Dividende/Rendite 2018e: -/-

EK je Aktie: 6,0 €

EK-Quote: 90,0 Prozent

KBV: 4,4

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region ( Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots seit Start im April 2010: +16,7 Prozent p.a. (DAX: +6,3 Prozent p.a.). Transparenzhinweis: Der Autor berät Anlageprodukte. Die in diesem Beitrag besprochene Aktie ist Bestandteil eines solchen Anlageprodukts.

Anzeige