Kurz vor zwölf Uhr heute Mittag kostete der Euro auf den Devisenmärkten nur noch 1 Dollar. Bereits seit einer Woche kostet die Gemeinschaftswährung weniger als 1 Franken und ist damit auf einen 20-Jahre-Tiefstand gefallen.

Hinter der Währungsentwicklung stehen vor allem düstere Einschätzungen zur Wirtschaftsentwicklung in Europa, vor allem für Deutschland, mit dem die Schweiz wirtschaftlich so stark verflochten ist wie mit keinem anderen Land. 

Auch interessant