So richtig populär waren Ferienwohnungen in den 1960er, -70er und -80er-Jahren: Da erfüllte sich so manche Schweizer Familie den Traum vom Rückzugsort in den Bergen. 

Die Pandemie lässt diese Blütezeit wieder aufleben. 2020 wurde es wieder chic, eine zweite Adresse in der Höhe zu haben. Die Nachfrage nach Ferienwohnungen stieg deutlich – und entsprechend stark kletterten die Preise nach oben. Konkret stiegen sie in den gut 30 wichtigsten Schweizer Destinationen um fast vier Prozent.