Noch stimmen die meisten Prognosen relativ optimistisch. Doch es wächst die Angst vor einer Stagflation wie in den 1970er Jahren, einer drohenden Rezession bei einer gleichzeitig hohen Teuerung. Vor allem die Entwicklung der europäischen Wirtschaft in nächster Zeit hängt stark von der Energie- und besonders der Gasversorgung ab. Was droht wirklich? Die wichtigsten sieben Punkte.

1) Energiepreise treiben die Teuerung

Schon vor dem Krieg in der Ukraine haben vor allem drastisch angestiegene Preise für Energieträger wie Öl und Gas die Teuerung weltweit nach oben getrieben. Seit dem Überfall von Russland auf die Ukraine ist das Preisniveau hauptsächlich aufgrund der Energiekosten noch stärker angestiegen. In der Euro-Zone ist die Jahresteuerung im März gemäss erster Schätzung auf 7,5 Prozent angestiegen, in den USA lag sie im Februar bei 7,9 Prozent.

Auch interessant