Der Bundesrat müsse ganz laut sagen: «Ihr dürft wieder raus und einkaufen, wenn ihr euch an die Hy­gienemassnahmen haltet!» Diesen dringlichen Appell lanciert Severin Pflüger an die Adresse der Landes­regierung. Der Grund? «Ohne ein starkes Signal seitens des Bundesrates ist die ­Gefahr gross, dass der wirtschaftliche Neustart zum Reinfall wird.» Heute Donnerstag fällt der Entscheid dazu.

Pflüger ist Direktor des einflussreichen Verbands Schweizerischer Filialunternehmen (VSF). Er vertritt unter anderem H&M, Ikea, Esprit, PKZ, Tally Weijl, Dosenbach-Ochsner, Beldona, Mediamarkt, McOptic, Orell Füssli, Mobilezone und Bucherer. Der Non-Food-Detail­handel generierte bis zur Schliessung Mitte März rund 4 Prozent der Schweizer Wirtschaftsleistung. Alle diese Ketten würden gerne ihre Läden am 27. April wieder ­öffnen. Rund 30 000 Angestellte könnten wieder zur Arbeit gehen.