Der Unfall ereignete sich kurz nach 10 Uhr und löste ein Grossaufgebot der Einsatzkräfte aus, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte. Aus Sicherheitsgründen werde die Bergung der beiden Verunfallten noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Suche nach dem Vermissten dauere ebenfalls noch an.

Im Einsatz stehen mehrere Rettungsdienste und Feuerwehren, die Schweizerische Unfallversicherung Suva, das Care Team und das Arbeitsinspektorat des Kantons Schwyz, Bausachverständige, die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz. Aktuell konzentriere sich der Einsatz auf die notwendigen Sicherungs- und Bergungsarbeiten sowie die Tatbestandsaufnahme.

Auch interessant